Produktion

Torbjorn Hansen prüft seine Lito Hagebutten, bevor er sie zur Ernte freigibt.

Zur Geschichte

Die Qualität des dänischen Hagebuttenpulvers fängt bei der Auswahl und Entwicklung der Hagebuttensorte an. An den Küsten Dänemarks wachsen besonders robuste Hagebutten. Sie sind kaltem Wetter und starkem Wind von der Ostsee ausgesetzt.  

Über viele Jahre haben Botaniker und Landwirtschaftsforscher gemeinsam mit dem dänischen Bauern Erik Hansen an der Selektion besonders kräftigen Hagebutten mit hohem Gehalt an Galactolipiden gearbeitet. Dabei beobachteten und analysierten sie die Pflanzen in mehreren Regionen Dänemark. Als hervorragend geeignet hat sich eine speziell kräftig wachsende Unterart der wilden Rose herausgestellt, die sie Rosa canina Lito nannten.

Zur Sicherung der Versorgung und der Qualität der verwendeten Hagebutten entschied Erik Hansens Firma Hyben Vital ApS als erstes Unternehmen in Dänemark, die Hagebutten in natürlicher Umgebung und im gewohnten Boden in Plantagen anzupflanzen.

Im ersten Jahr wurden sechs Hektaren bepflanzt. Im darauffolgenden Jahr noch weitere 30 Hektaren. Heute sind mehr als 200 Hektaren mit Rosa Canina Lito® bepflanzt. Ein Zeichen der sensationellen Erfolgsgeschichte der dänischen Hagebutte.

Produktion

3-4 Jahre nach der Pflanzung kann das erste Mal geerntet werden. Dies geschieht mit einem speziellen Hagebutten-Ernter, der zwischen den Reihen in der Plantage fährt und die Hagebutten aberntet. Die Beeren werden nach der Ernte sofort eingefroren, um wärme- und oxidationsempfindliche Inhaltsstoffe zu schonen.

Die Herstellung des Hagebuttenpulvers selber ist aufwändig, da ein wichtiger Inhaltsstoff, das Galactolipid, an der Wärme schnell zerfällt. Sowohl während der Trocknung als auch während des Mahlens dürfen die Temberaturen 40°C nie übersteigen.

LitoFlex für den MenschenLitoVet und LitoPet für die TiereShop